Zunehmende Zahl von Wolfsattacken schürt Sorge der Tierhalter - Spiegel Landtechnik GmbH

Willkommen auf den Seiten von Spiegel Landtechnik GmbH

Zunehmende Zahl von Wolfsattacken schürt Sorge der Tierhalter

Erschienen am 21.06.2017
Steesow (dpa/mv) - Die Rückkehr des Wolfes und seine bislang ungehinderte Ausbreitung bereitet Tierhaltern in Mecklenburg- Vorpommern zunehmend Sorge. Mit einem symbolischen Mahnfeuer wollen deshalb Vertreter von Agrar- und Zuchtverbänden am Mittwochabend
(20.00 Uhr) in Steesow (Kreis Ludwigslust-Parchim) auf die wachsende Bedrohung der Weidetiere durch Wölfe aufmerksam machen. In der Region zwischen Boizenburg und dem brandenburgischen Pritzwalk sind zwei Rudel heimisch. Immer häufiger fallen Wölfe auch Nutztiere an.
Schaf-, Ziegen-, Rinder- und Pferdezüchter fordern daher ein Ende der unkontrollierten Ausbreitung des streng geschützten Raubtieres. Bei dem Treffen in Steesow will der Landesbauernverband zusammen mit anderen Vereinigungen ein gemeinsames Positionspapier präsentieren.