Sachsen-Anhalt rüstet sich für Afrikanische Schweinepest - Spiegel Landtechnik GmbH

Willkommen auf den Seiten von Spiegel Landtechnik GmbH

Sachsen-Anhalt rüstet sich für Afrikanische Schweinepest

Erschienen am 04.12.2017
Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt rüstet sich gegen die aus Osteuropa näher kommende Afrikanische Schweinepest. Es sei eine Expertengruppe zu der Tierseuche gebildet worden, teilte das Umweltministerium auf Anfrage mit. Vertreten sind etwa Epidemiologen, Tierärzte und Jäger. Um das Einschleppen der Seuche zu verhindern, sei es wichtig, verendete Wildschweine schnell zu entdecken und zu untersuchen. Über finanzielle Anreize für Jäger werde nachgedacht. Schweinehalter sollten besonders auf die Hygiene ihrer Ställe achten.

Die Viruserkrankung verläuft für die infizierten Tiere in der Regel tödlich. Für den Menschen ist die Krankheit ungefährlich, eine Einschleppung in Zuchtbetriebe könnte aber zu großen wirtschaftlichen Schäden führen. Die Afrikanische Schweinepest tauchte erstmals in Georgien auf und hat inzwischen Polen und Tschechien erreicht.